THAILAND REISEBERICHTE IM TV 2011 - Aktuelle Thailand Reisereportagen 2011, zusammengefasst alle wichtigen Fernsehsendungen mit Reiseberichten aus Thailand im Deutschen Fernsehen.
THAILAND REISE MAGAZIN mit Buchung Thailand Hotels 2000 THAILAND HOTELS ONLINE | Unterkünfte,Bungalows,Resorts,Hotels in Thailand buchen THAILAND REISE BUCHEN: GÜNSTIGE RUNDREISEN THAILAND THAILAND FLUG buchen, günstige Thailand Flüge Bangkok,Phuket,Koh Samui buchen

 Das Thailand Reise Magazin

2000 Thailand Hotels Online

Thailand Reiseveranstalter

Günstige Thailand Flüge

Thailand 
Touristik

Thailand Reiseberichte im TV 

Book Your Thailand Ko Phangan Hotel in English Language

Diese Seite Speichern unter: 

IE FIREFOX

THAILAND REISEMAGAZIN MIT HOTELS & TOURISTIK INFORMATIONEN

Thailand im Deutschen Fernsehen  Sendungen zu Thailand & SO-Asien

Aktuelle Fernsehsendungen & Reiseberichte zu Thailand (2011)

Jan - Feb - März - April - Mai - Juni - Juli - Aug - Sept - Okt - Nov - Dez 

logos deutsche fernsehsender

Januar 2011

Sa, 01.01. 12:45 13:00 ZDFinfokanal - Einsatz gegen den Hunger Katrin Müller-Hohenstein in Laos

Sa, 01.01. 16:00 16:55 RTL - Bauer sucht Frau - Die Traumhochzeit von Josef und Narumol aus Thailand
Genau ein Jahr nach ihrem ersten Treffen ist es nun soweit: Narumol (45) und Josef (49) heiraten. Im Juli 2009 hat Inka Bause beim großen Scheunenfest zum Start der fünften 'Bauer sucht Frau'-Staffel dem bayerischen Milchbauern die humorvolle Thailänderin aus Kiel vorgestellt. Nach einer turbulenten Hofwoche war klar: Josef und Narumol sind ein Paar und planen eine gemeinsame Zukunft. Jetzt gibt sich das Kult-Paar in der Dorfkirche von Josefs Heimatgemeinde das Ja-Wort. Natürlich bei der romantischen Hochzeit mit dabei: Narumols Tochter Jenny (11), die schon seit einigen Monaten gemeinsam mit ihrer Mutter im bayerischen Chiemgau wohnt und Moderatorin Inka Bause. 'Das wird eine richtige zünftige bayerische Dorfhochzeit', freut sich Josef. 'Natürlich mit einer kirchlichen Trauung und einem großen Hochzeitsfest in einem Festzelt.'

Mi, 05.01. 17:45 18:30 3sat - Reisen in ferne Welten - Koh Samui Lebensart in Thailands Tropenparadies
Koh Samui, das ist Thailand im Kleinformat, und doch ist es eine Welt für sich. Eine Insel mit Traumstränden, Bergen und Millionen von Kokospalmen. Es gibt die in den vergangenen 20 Jahren explosionsartig gewachsenen Touristenzentren, und es gibt verschlafene Dörfer und die Mini-Inselhauptstadt. Koh Samui ist ein Reiseziel für solche, die sich auf einen anderen Lebensrhythmus einlassen wollen. Lebensart, das bedeutet dort Relaxen am Strand, mit dem Motorrad um die Insel fahren, die Lieblingsgarküche finden, über die Märkte schlendern. In Koh Samuis Luxushotels oder einfachen Hütten wohnen, das Inselinnere entdecken, das Leben der Inselbevölkerung und ihre Kultur kennen lernen. Sich Zeit nehmen für einen Ort, der in seiner Größe überschaubar ist - die Ringstraße um die Insel misst nur circa 50 Kilometer. Der Film fragt, wie es sich auf der Insel lebt: Wie funktioniert das Zusammenleben der Einheimischen mit den vielen Koh Samui Touristen oder das von Buddhisten und Muslimen, welche Traditionen gibt es, und welche Feste auf Koh Samui werden gefeiert?

Do, 06.01. 19:05 20:00  N24 - Die Reportage XXL Die Kälte kann uns mal! Wir überwintern am Strand von Thailand
Wenn der Winter kommt, packen Gabi und Günther die Koffer und fliegen nach Thailand in die Sonne. Dort treffen sie viele, die es auch so machen wie sie ...

Sa, 15.01. 18:45 19:15 Phoenix - Thailand - der goldene Tiger Magazin/Reisen
Neben Ländern wie China und Südkorea zählt Thailand als jüngster Wirtschafts-Tiger zu den Globalisierungsgewinnern, ist wegen seiner hohen Exportabhängigkeit aber härter von der Wirtschaftskrise getroffen als andere. Die Regierung hat reagiert - mit einem beispiellosen Konjunkturprogramm.

Mo, 17.01. 19:10 20:15 Pro7 Galileo Bildgeschichte - Bodybakery Thailand
Ein Foto im Internet zeigt zwei eingeschweißte Köpfe, die in kleine Aluminiumteller verpackt sind. Was hat es mit dieser unglaublichen Aufnahme auf sich? In der thailändischen Provinz Ratchaburi, die ca. 80 Kilometer von Bangkok entfernt liegt, findet 'Galileo' den Ursprung für das skurrile Bild. Ein Bäckersohn und ein Künstler stellen dort einzigartige Brotlaibe her. Aus Teig backen sie Körperteile und faszinieren Menschen auf der ganzen Welt mit ihren Kreationen.

Di, 18.01. 18:50 19:15 HR - service: reisen  -Thailands Badeparadies
Eines der großen Reise-Traumziele: Thailand. Einsame Buchten mit türkisfarbenem Wasser, lange Strandspaziergänge und aufregende Ausflüge in das Hinterland - die Region um Khao Lak hat all dies zu bieten. 'service: reisen' geht auf Entdeckungstour im Nationalpark Khao Sok, mit einer Übernachtung im Baumhaus, lernt die Vielfalt thailändischer Speisen in einem Kochkurs kennen und besucht den Similan Island Nationalpark mit seiner eindrucksvollen Inselwelt, eines der schönsten Tauchgebiete der Erde mit faszinierenden Korallengärten und Riffen.

So, 23.01. 14:02 14:15 ZDFinfokanal - Hoffnung auf eine bessere Zukunft - Deutsche Bäckerei in Thailand

So, 23.01. 16:30 17:00 DW-tv - Altern im Paradies - Vom Rentnerleben in Thailand
Pattaya, die Stadt des Nachtlebens und der Bars: Hier lernte Walter Trapp (78) seine neue Liebe, die junge Thailänderin Or kennen und lieben. So wie Or kommen Tausende von Mädchen aus dem Norden nach Pattaya. Sie wollen einen Mann kennenlernen, mit dem sie zusammen leben können. Walter Trapp lebt schon seit über 20 Jahren in Thailand. Für seine junge Liebe Or verkaufte er sein Haus in Deutschland und baute für sie und ihre Großfamilie ein großes Haus in ihrem Heimatdorf. Der Rentner ist sich sicher: Wenn er einmal pflegebedürftig würde, wird Or ihn versorgen und pflegen.

Di, 25.01. 23:20 00:20 VOX stern TV-Reportage - Tatsächlich Liebe? - Traumfrauen aus Thailand, Teil 1
Hanjo (59) aus der Nähe von Wuppertal ist ein großer Charmeur, aber leider mit seinen 1,57 Metern Körpergröße den meisten deutschen Frauen zu klein. Deshalb sucht er via Internet nach einer Traumfrau aus Thailand und findet sie: Noi ist 49 Jahre alt, verwitwet, spricht nur Thai und kommt aus dem ärmeren Nordosten Thailands. Das ist alles, was Hanjo von ihr weiß - obwohl sie sich bereits seit über einem Jahr mit Hilfe eines Übersetzungsprogramms täglich Emails schreiben. Doch steht für ihn fest: Er muss seine Noi treffen, will sie heiraten und für immer mit ihr zusammen in Thailand leben. stern TV-Reportage ist dabei, wenn der frühpensionierte Hausmeister zum ersten Mal in seinem Leben nach Thailand fliegt, um den Traum von der großen Liebe mit seiner Noi wahrzumachen. Hinderlich ist, dass Hanjo ausschließlich deutsch spricht. Aber mit wildem Gestikulieren schafft er es, sich zu verständigen, übersteht die erste große Beziehungskrise und ist sich sicher, dass Noi wirklich seine Frau fürs Leben ist. Oder ist sie es am Ende doch nicht?
Manfred aus Kranenburg ist 54 Jahre alt, hat eine Tochter und ist geschieden. Durch eine Partnervermittlungs-Agentur aus dem Internet lernt er Wanida kennen: eine 33-jährige Thailänderin mit einem Kind, 1.65 Meter groß, zart und 'anschmiegsam'. Zwei Jahre lang telefonieren und mailen sie und Manfred ist klar, er möchte Wanida heiraten - obwohl er sie noch nie getroffen hat. Er schickt der jungen Frau monatlich Geld, damit sie einen Sprachkurs machen kann. Danach will er sie zu sich nach Deutschland holen. Doch als die Reise konkret wird, sagt Wanida plötzlich ab. Begründung: Sie sei wieder mit ihrem Exmann zusammen. Manfred stellt seine Zahlungen ein. Daraufhin will Wanida zu ihm zurück. Seit ein paar Monaten haben die beiden wieder Kontakt und nun will Wanida offenbar wirklich nach Deutschland kommen und Manfred heiraten. Doch der 54-jährige Ergotherapeut ist inzwischen skeptisch. Will die thailändische Frau ihn nur hinhalten, um weiter monatlich von ihm unterstützt zu werden? 'Für mich ist es wichtig, Gewissheit zu haben', so Manfred. stern TV-Reportage reist mit ihm nach Thailand - ein Überraschungsbesuch. Wanida ahnt nichts. Wie wird sie reagieren? Und wie ist das erste Kennenlernen der beiden?

Sa, 29.01. 06:00 06:30 SWR - Schätze der Welt - Erbe der Menschheit Das alte Siam Ayutthaya und Sukhothai Thailand'
Im 14. Jahrhundert entstand ein großes Machtzentrum in Siam, dem heutigen Thailand: das Königreich Ayutthaya, 'die gesegnete Stadt der Engel und Könige'. Die Ruinen der Chedis, der imposanten glockenförmigen Türme, und die mächtigen Tempel- und Klosterbauten lassen noch heute die einstmalige Größe und Pracht dieser mittelalterlichen Stadtanlage erahnen. In den Kammern unter den Türmen der Chedis und des Tempels befanden sich Reliquien heiliger Männer und die sterblichen Überreste der Könige und ihrer Familien. Der Turm des Tempels Mahathat soll der Aufbewahrungsort des historischen Buddhas gewesen sein. Zwischen den Ruinen der Sakralbauten ragen immer wieder mächtige Buddhastatuen empor. Zur berühmten Darstellung des 'Ruhenden Buddhas' ist eine Legende überliefert. Buddha hatte einst einem riesigen Dämon eine Predigt gehalten. Der wollte ihm aber nicht zuhören. Daraufhin hat sich Buddha selbst um ein Vielfaches größer gemacht - damit er ihm endlich zuhört und die wahre Größe respektiert, war die Bedeutung der Botschaft. Mit der Zerstörung der Stadt Ayutthaya im 18. Jahrhundert durch birmanische Truppen ging auch das Königreich Ayutthaya zu Ende. Nach aufwendigen Restaurierungsarbeiten ist die weltweit größte Tempelanlage Sukhothai, im Zentrum Thailands, wieder frei zugänglich. Es ist ein weitläufiges Gelände aus Tempelruinen und überlebensgroßen, fast magisch erscheinenden Buddhastatuen. Der thailändische König bezeichnete diese Tempelbauten als ein Symbol thailändischer Identität. Der Haupttempel, der Wat Mahathat, war zur Blütezeit der Stadt 240 Meter lang und 280 Meter breit. Anders als in europäischen Gotteshäusern gab es im Tempel über 200 Orte religiöser Verehrung; Orte an denen Reliquien aufbewahrt wurden.

Sa, 29.01. 18:45 19:15 NDR - Die Reportage Bedrohte Paradiese: Thailand Magazin/Dokumentation 

Februar 2011

14.2.2011 - 16:10 ARD Verrückt nach Meer Auf den Spuren von James Bond ( Dokumentationsserie, Deutschland 2010 ) 

Reiseleiterin Elke und Torsten sind frisch verlobt! Und sie wandeln auf den Spuren eines Mannes, den jeder kennt: James Bond. In Phuket stehen die Reiseleiter Dennie und Bernd mit Koch-Azubi Markus vor einer großen Herausforderung: einer von den Dreien wird sie nicht bewältigen. Gastkoch Andreas Geitl bereitet sich auf seine große Kochshow vor: 'BayThai' steht auf dem Programm, damit sind bayerisch-thailändische Schmankerl gemeint.

16.2. 2011 - 15:00 ZDF_neo Thailands Kampfkäfer

18.2.2011 - 15:45 EinsFestival Der Foodhunter ... in Thailand und Laos

In Süd-Thailand sucht Mark Brownstein die ultimative Curry-Paste. Und in Bangkok, Thailands vibrierender Hauptstadt, stößt er auf die Mag-Tum-Frucht, eine Art Ur-Orange, die in Bangkok seit alters her von alten Damen kandiert wird. Der Fruchtsirup, den sie dazu verwenden, erinnert an Cocktails, die heute wieder weltweit Trend sind. Gefragt sind nicht nur Klassiker, sondern neue Kreationen, so genannte 'signature drinks', für die es ständig neuer Geschmacksideen und neuer Zutaten bedarf. In einer der angesagtesten Bars Asiens kommt Marks Hinterhof-Sirup auf den Prüfstand. In Laos leben die Menschen, fern der modernen Welt, mit und vom Wald, nutzen Kräuter, Blätter, Samen und Nüsse. Hier findet Mark Mak Bok, Kerne einer wild wachsenden Mango, die mandelähnlich schmecken.

 18.2.2011 - 20:15 3sat Bedrohte Paradiese - Thailand - Naturzerstörung im Tropenparadies (Magazin / Dokumentation)

Feinkörnige Sandstrände, farbenprächtige Unterwasserlandschaften, märchenhafte Inseln, auf denen einst James-Bond-Filme gedreht wurden: Trotz der Unruhen in Bangkok 2010 ist Thailand nach wie vor ein Top-Reiseziel deutscher Urlauber. Ganzjährig suchen sie dort Sonne und Erholung. Doch das Tropenparadies ist bedroht: Nach dem verheerenden Tsunami 2004 setzte vor allem auf den Inseln Phuket und Koh Samui ein gigantischer Bauboom ein. Statt Palmenhainen findet man dort jetzt in Thailand Hotels. Die weiträumige Abholzung führte zu starker Bodenerosion, die das Meer stark eintrübt. Dadurch sterben die empfindlichen Korallenriffe vor den Küsten. Auf den Speisekarten der zahllosen Hotels und Restaurants steht vor allem frischer Fisch. Die Folge: Mit riesigen Schleppnetzen wird das Meer leer gefischt. Dabei sind es gerade die Korallenriffe und die gleichfalls vom Tourismus in Thailand bedrohten Mangroven-Wälder, die die Küstenregionen Thailands vor der Gewalt des Meeres auf natürliche Art und Weise schützen. Der nächste Tsunami, so warnen Fachleute und Umweltschützer vor Ort, könnte noch verheerender sein. Der zweite Teil der vierteiligen Reihe über 'Bedrohte Paradiese' dokumentiert den Raubbau an der Natur und konfrontiert die politisch Verantwortlichen mit den Recherchen. Er zeigt die Schönheit der Unterwasserwelt, aber auch den Kahlschlag, den die Umweltverschmutzung und die Fischerei in den Korallenriffen anrichten.

18.2.2011 - 16:05 N24 - Die Reportage XXL Die Kälte kann uns mal ! 

Wir überwintern am Strand Wenn der Winter kommt, packen Gabi und Günther die Koffer und auf geht es nach Thailand. Dort treffen sie viele, die es auch so machen wie sie...

19.2.2011 - 03:30 Phoenix Majestät! Das göttliche Paar: Bhumibol und Sirikit von Thailand

Seit über 60 Jahren steht er an der Spitze Thailands. Er ist das am längsten amtierende Staatsoberhaupt der Welt. 26 Regierungen und mehr als ein Dutzend Staatsstreiche hat König Bhumibol Adulyadej, dem die Thailänder den Titel 'Der Große' verliehen, überlebt.

21.2.2011 - 20:15 MDR - Das Traum Hotel Chiang Mai  (Deutschland/ Österreich 2010)

In seinem Luxushotel in der thailändischen Kulturstadt Chiang Mai wird Hotelmanager Markus Winter von Susanne Rückert um Hilfe gebeten: Ihr Ehemann Holger ist nach einer Schatzsuche spurlos verschwunden. Markus setzt alle Hebel in Bewegung, um den Mann aufzuspüren. Auch der Urlaub des Unternehmer-Ehepaares Hermann und Ursula verläuft ganz anders als erhofft: Tochter Meike stellt ihnen überraschend ihren Verlobten vor. Eigentlich wollten sie in diesem Urlaub einmal ohne Frauengeschichten auskommen. Die Bekanntschaft mit der hübschen Fotografin Sarah bringt dann aber nicht nur die guten Vorsätze der beiden ins Wanken, sondern führt auch zu eifersüchtigen Rivalitäten. Die nordthailändische Kulturstadt Chiang Mai wird von den Einheimischen auch die 'Rose des Nordens' genannt. Kein Wunder also, dass der Hotelmanager Markus Winter hier ein idyllisches Luxusressort betreibt. Allerdings läuft der Urlaub für manche seiner Gäste nicht gerade 'rosig': Holger Rückert etwa bleibt nach einem Schatzsucher-Tauchgang mit seinem Freund Carsten spurlos verschwunden. Gemeinsam mit Holgers Ehefrau Susanne sucht Markus fieberhaft nach dem Verschollenen. Sein großes Engagement hat auch persönliche Gründe: Vor Jahren verlor Markus in einer ähnlichen Situation einen guten Freund und wird seither von Schuldgefühlen geplagt. Nicht einmal als Holgers Sauerstoffflasche auf dem Meeresgrund gefunden wird und Susanne bereits das Schlimmste befürchtet, will er die Suche aufgeben - zu Recht, wie sich herausstellt. Zur gleichen Zeit hält die Studentin Meike im Hotel eine große Überraschung für ihre Eltern bereit: Sie hat ihren Verlobten Philipp nach Thailand mitgebracht. Während ihre Mutter Ursula den jungen Mann auf Anhieb sympathisch findet, reagiert Meikes kontrollwütiger Vater Hermann misstrauisch. Der wohlhabende Unternehmer vermutet in seinem künftigen Schwiegersohn einen Betrüger, der es nur auf das familiäre Vermögen abgesehen hat. Mit seinen Versuchen, Philipp zu 'überführen', setzt er nicht nur die Beziehung zu seiner Tochter, sondern auch seine Ehe aufs Spiel.

 23.2.2011 - 16:30 DW (Deutsche Welle TV) süß-sauer auf Dauer - Unser Hochhaus in Thailand

Ein Stückchen deutsche Heimat in Pattaya mitten in Thailand: Der Wohnkomplex 'View Talay Residence' umfasst 80 Eigentumswohnungen auf sieben Stockwerken. Die Bewohner haben den deutschen Winter gegen Sonne, Palmenstrand und 35 Grad im Schatten in Pattaya eingetauscht . Doch ist das Leben am anderen Ende der Welt wirklich das Paradies, von dem viele Auswanderer träumen?

27.2.2011 - 08:00 arte  Alle Kinder dieser Welt Die Karen-Kinder der Grenzen

Die Grenzregion zwischen Thailand und Birma ist seit nunmehr 50 Jahren trauriger Schauplatz einer Massenflucht von Zehntausenden birmanischen Flüchtlingen, die angetrieben von der Hoffnung auf ein besseres Leben - vor der Militärdiktatur nach Thailand fliehen. Der Film begleitet die Karen-Kinder aus dem Flüchtlingslager Mae La und der Grenzregion Mae Sot (Mae Hong Son). Er zeigt die Jungen beim Fische fangen, einem gemütlichen Lagerfeuerabend im Kreise der Familie, bei traditionellen Liedern und farbenfrohen Tänzen, die seit mehreren Generationen fester Bestandteil vom Brauchtum des Karen Volkes sind. Den Höhepunkt bildet die bei Einbruch der Dunkelheit beginnende traditionelle Neujahrsfeier.

März 2011

DI 1.3.2011 - 04:20 ARD Die schönsten Bahnstrecken der Welt Burma: Thazi - Kalaw

SO 6.3.2011 - 00:00 Phoenix Schätze der Welt - Erbe der Menschheit Luang Prabang (Laos 2001)

Tief in den Bergen von Laos, im Grün des Dschungels versunken, am Ufer des Mekong, liegt Luang Prabang. Es war die Hauptstadt von Lane Xang, dem mächtigen 'Reich der ein Millionen Elefanten', und über Jahrhunderte Sitz der Könige von Laos. Bis heute ist Luang Prabang Zentrum des laotischen Buddhismus.

SO, 06.03.2011 -  16:30 ARD-Ratgeber Reise Koh Samui auf eigene Faust.

MO 7.3.2011 - 03:15 ZDF Ashoka - Der indische Krieger Buddhas (Film Deutschland, 2009)

Er gilt als Brudermörder und gnadenloser Kriegsherr - aber auch als Wegbereiter für den Aufstieg einer kleinen Sekte zur Weltreligion: Ashoka, Herrscher der Maurya-Dynastie im 3. Jahrhundert vor Christus und einer der wichtigsten Regenten der regionalen Geschichte. Das Maurya-Reich ist das erste Großreich Indiens. Ihre Könige herrschen von der Hauptstadt Pataliputra aus, damals eine Millionenmetropole und vermutlich die bevölkerungsreichste Stadt der Welt. Die Maurya sind große Förderer der Wissenschaft und der Künste. Aufgrund seiner Brutalität, seiner Skrupellosigkeit und seiner Kriegslust erhält Ashoka von seinen Feinden den Namen: 'Chandashoka' - 'Ashoka der Grausame'. 261 vor Christus befiehlt er den Angriff auf eines der letzten unabhängigen Nachbarreiche Indiens: Kalinga, ein Land von immenser strategischer und wirtschaftlicher Bedeutung. Es wird eine der größten Invasionen in der Geschichte Indiens. Ashokas Armee richtet ein furchtbares Gemetzel an: 150.000 Menschen wurden verschleppt, 100.000 ermordet. Die Szenen der Schlacht sind so verheerend, dass sie zum Wendepunkt in Ashokas Leben werden. Der Mann, dem nichts heilig war, der seine eigenen Brüder ermordete und Angst und Schrecken verbreitete, erfährt eine wundersame Wandlung: Er wird zu einem großen Anhänger des Buddhismus, damals eine nahezu unbekannte Lehre. Seinen Ehrgeiz und seine Macht stellt Ashoka von nun an in den Dienst des neuen Glaubens. Er pilgert zu den Wirkstätten Buddhas und wandert fast ein Jahr durch sein Imperium, um die buddhistische Religion zu verbreiten. Überall in seinem Reich lässt Ashoka auf mächtige Säulen und Felsen seine Edikte einmeißeln, die von der Überwindung seines Machtstrebens und von seinem Einsatz für Glück und Frieden berichten. Erstmals erhebt ein Herrscher Begriffe wie 'Gerechtigkeit' und 'Gewaltlosigkeit' zum Staatsziel. 250 v. Chr. beruft Ashoka ein buddhistisches Konzil in der Hauptstadt Pataliputra ein. Er befiehlt, Missionare in alle Himmelsrichtungen zu entsenden: nach Burma, Tibet, Nepal, China, Sri Lanka. Sogar nach Syrien und Griechenland gelangen die Boten des Maurya-Herrschers. Für den Aufstieg des Buddhismus zur Weltreligion legen diese Missionen den Grundstein. Doch Ashoka gelingt es nicht, seiner Herrschaft Dauer zu verleihen. 232 v. Chr., im Alter von etwa 70 Jahren, stirbt König Ashoka - angeblich als ein gebrochener und enttäuschter Mann. Das Riesenreich zerfällt nach seinem Tod in sich bekriegende Kleinstaaten. Ashoka und seine beispiellose Geschichte geraten bald in Vergessenheit. Erst im 19. Jahrhundert werden Ashokas Edikte und damit sein Leben und Wirken wiederentdeckt. Seine Ideen der Gewaltlosigkeit und die Tatsache, dass unter seiner Herrschaft zum ersten Mal der Subkontinent politisch geeint wurde, machen Ashoka zu einer Symbolgestalt des wiedererwachenden Indiens. Seit der Unabhängigkeit bildet das Löwenkapitell auf einer Ashoka-Säule das Amtssiegel der indischen Regierung. In vielen asiatischen Staaten wird Ashoka bis heute als Wegbereiter des Buddhismus verehrt, der es einer kleinen indischen Sekte ermöglichte, in den Rang einer der großen Religionen der Menschheit aufzusteigen.

MI 9.3.2011 - 21:00 SWR Sehnsucht nach Koh Samui - weitweitweg

Charlotte und Marcus zieht es weit weit weg vom deutschen Winter. Bereits vor 20 Jahren verlebten die Saarbrücker ihren ersten Urlaub auf Koh Samui. Jetzt sind sie Rentner und verbringen ihren zweiten Winter in Thailands Tropenparadies - von September bis März, dann wird es ihnen zu heiß, außerdem laufen die Visa ab. Im Lauf der vergangenen 20 Jahre haben Charlotte und Marcus gesehen, wie sich die Insel Koh Samui im Golf von Thailand veränderte. Einst Zufluchtsort für Hippies und Rucksacktouristen, entwickelte Koh Samui mit großen Hotelangebot  sich zur Touristenhochburg und zum Reiseziel für Pauschalurlauber. Trotzdem war ihre Sehnsucht so groß, dass sie jedes Jahr wiedergekommen sind - sie genießen die entspannte Atmosphäre an den Traumstränden und in den Touristenorten, den Anblick der Millionen von Kokospalmen und die gute Küche. Die gesamte Insel hat sich wie Phuket mit 5-Sterne-Hotels auf den Tourismus eingestellt, was auch viele Probleme mit sich bringt, und dennoch bewahren die Inselbewohner quasi hinter den Kulissen ihre alte Kultur. Koh Samui, das ist Thailand im Kleinformat, und doch ist es eine Welt für sich.

DO 10.3.2011 - 18:30 Phoenix Leben am Mekong Im Strom der Zeit (Reisebericht 2010)

Sechs Länder durchfließt der Mekong - nach dem Jangtse und dem Ganges ist er der drittlängste Fluss Asiens. Auf den rund 4.500 Kilometern von seiner Quelle im tibetischen Himalaja bis ins Delta durchquert er China, Myanmar, Laos, Thailand, Kambodscha und Vietnam. 'Mutter aller Wasser' wird die Lebensader Südostasiens auch genannt, die aus vielen Flüssen besteht. Rund 320 Millionen Menschen leben im 800.000 Quadratkilometer großen Einzugsgebiet des Mekongs. Dabei verbindet der Strom die archaische Welt der Jäger und Sammler mit der modernen Welt der Börsen, die die Früchte des Mekongs digital vertreiben.

MO 14.3.2011 08:00 Arte - Das thailändische Königshaus und der Sultan von Brunei ( Dokumentationsreihe, Deutschland 2007 ) 

Seit Jahrtausenden konzentriert sich die Macht von Monarchen, Staatsoberhäuptern und religiösen Führern in pompösen Palästen. Die prunkvollen Bauten der Herrscher sollen deren Entscheidungsgewalt repräsentieren. Hinter den dicken Mauern geschichtsträchtiger Gebäude ziehen sie bis heute die Fäden im politischen oder religiösen Tagesgeschehen. ARTE wiederholt die Reihe 'Paläste der Macht - Herrscher des Orients' am 14., 15. und 17. März um jeweils 8.00 Uhr. In diesem Teil besucht Gero von Boehm das thailändische Königshaus. Die thailändische Chakri-Dynastie beherrscht seit vielen Generationen ihr Land. Dabei stützt sie sich auf die Macht des Militärs. Vom Volk werden Königin Sirikit und König Bhumibol als gottgleiche Herrscher verehrt. Entsprechend verschlossen geben sich Hofstaat und Familie. Die Tempel und Paläste von Bangkok sind auch heute noch ein Zentrum der Macht. Ihre Pracht ist in Asien ohne Gleichen, und wenn das thailändische Herrscherhaus im Grand Palace feiert, sind alle gekrönten Häupter der Erde anwesend. Gero von Boehm bietet exklusive Einblicke in die Pracht und das Zeremoniell im thailändischen Königshaus, das bei solchen Anlässen auch die verwöhntesten Monarchen aus Europa verzaubert. Dabei erzählen ihm Mitglieder der königlichen Familie in Thailand zum ersten Mal von ihrem Leben bei Hofe.

DO 17.3.2011 20:15 NDR - mareTV in Thailand

'mareTV' erkundet den Süden Thailands, von der Insel Phuket bis zu den berühmten Nadelfelsen in der Bucht von Phang Nga. In der Region haben die Menschen noch immer mit den Folgen des verheerenden Tsunamis von 2004 zu kämpfen, doch die meisten Bewohner haben sich inzwischen ein neues Leben aufgebaut.
Der Strand von Mai Khao ist kilometerlang, schnurgerade und menschenleer. Nur die beiden Fischer Wak und Lhi laufen mit ihren selbst gebastelten Fanggestellen immer wieder in die Brandung. Sie jagen die so genannten Jakajan-Talay, daumengroße Sandkrabben. Nach einer Stunde Arbeit in der glühenden Mittagshitze haben die beiden 500 Tiere erbeutet. In Mehl gewälzt und in Öl gebacken sind sie ein beliebter Snack für Einheimische. Für Fremde mutet die Spezialität an wie 'Popcorn mit Augen und Beinen'.
Die Seenomaden von Ko Panyi ziehen schon lange nicht mehr über die Andamanensee. Seit fünf Generationen sind sie sesshaft. Nicht ganz freiwillig; die Regierung wollte die unabhängigen 'Meeresbewohner', wie sie von den Thai genannt werden, lieber etwas besser unter Kontrolle haben. Nun leben die Seenomaden in einer Art Reservat in ihrem Stelzendorf in der Phang Nga Bucht, das sich an einen gigantischen Felsen schmiegt. Fünfmal täglich schallt der Ruf des Muezzin durch Ko Panyi, und jeden Morgen legt pünktlich um halb acht das Boot mit Lehrerin Phi Ju an. Sie unterrichtet die erste Klasse in der Dorfschule. Auf Phuket Island leben die beiden Brüder Maek und Keb, zwei Kautschukbauern. Thailand ist der größte Naturkautschukproduzent der Welt. Die Plantagen mit den schlanken, hohen Bäumen bestimmen auf Phuket das Landschaftsbild. Immer um Mitternacht werden die Bäume geritzt, sodass die Kautschukmilch fließt. Der Latexsaft tropft mehrere Stunden lang in Kokosnusshälften. Morgens um sechs werden sie eingesammelt. Maek und Keb verarbeiten die weiße Flüssigkeit in ihrer Hütte zu Gummimatten. Während die beiden noch alles selber machen, haben ihre Kollegen drüben im Kokosnusshain haarige Helfer: Affen! Sie klettern im Affentempo auf die bis zu 25 Meter hohen Palmen und ernten die Kokosnüsse. Ausgebildet wird die Affenbande im Monkey Training College von Trainerin Somjai. Geduldig bringt die kleine Frau den Affen bei, wie man Kokosnüsse kontrolliert abreißt. Sechs Monate dauert die Ausbildung der Affen, erst dann kommen sie zum Einsatz - mit Kokosnuss-Diplom.

SA 19.3.2011 - 0:15 ZDF DOKU - Onlineshop in Bangkok - Auswanderer Dokumentation ( Deutschland )

Mit nur 26 Jahren will Nike Rasmus ihr Leben gewaltig umkrempeln. Sie will nach Bangkok in Thailand auswandern. Als sie sich vor zwei Jahren in den Kanadier Alex verliebte, stand für sie schnell fest, dass sie ihr Leben in Deutschland aufgeben würde, um mit ihm glücklich zu werden. Nach kurzen Aufenthalten auf Koh Samui und in Kanada haben sie sich schließlich für die Hauptstadt Thailands entschieden. Zunächst müssen die beiden eine Wohnung finden und ihr Geschäft aufbauen. Schließlich haben sie im Moment nur Ausgaben - da wäre es gut, wenn schon bald mit ersten Bestellungen zu rechnen wäre. Ihre gesamten Ersparnisse wollen sie in einen Online-Store stecken. Auf ihrer Internetseite kann man maßgeschneiderte Kleidung bestellen. Trotz keinerlei Vorkenntnissen im Textilbereich wollen die beiden in Bangkok ganz alleine Stoffe und Schneider auswählen. Sie haben bereits von verschiedenen Schneidereien Probeschnitte anfertigen lassen.

SO 27.3.2011 - 20:15 WDR - Urlaubsparadies Süd-Thailand - Reisebericht

Die Themen: Strände und Schmetterlinge auf Phuket / Hilfe nach der Tsunami-Katastrophe: die 'Beluga School for Life' / Mangrovendickicht und James-Bond-Felsen / Mit dem Elefanten du - Schneeweiße Strände, undurchdringlicher Regenwald, bizarre Felsformationen, die sich mit Mangrovenwäldern ablösen und dies alles im Einklang mit einer exotischen Tier- und Pflanzenwelt - So lockt Thailands Süden jedes Jahr hunderttausende von Touristen. Tamina Kallert macht eine Tour durch die beliebteste Fernreise-Region der Deutschen: Sie besucht den Schmetterlingsgarten auf Phuket, eine Kautschukplantage im Inland, die Buddha-Statuen von Ko Samui und den Tigertempel bei Krabi.
Sie fährt mit der Dschunke zum 'James-Bond-Felsen' und mit dem Longtail-Boot durch den Mangrovenwald von Ao Leuk, reitet auf dem Rücken eines Elefanten durch den Dschungel und genießt in einer Wellness-Oase auf Ko Samui eine Fußmassage. Begleitet wird sie von Martin Klug, einem jungen Reiseleiter, der ihr seine Geheimtipps im Urlaubsparadies Südthailand verrät.
Strände auf Phuket - Mit einer Länge von 50 km und einer Breite von etwa 22 km ist Phuket die größte Insel Thailands, aber durch eine Brücke mit dem Festland verbunden. Der Name stammt vom malaysischen Wort Bukit ab, das so viel wie Hügel heißt. Wer auf Phuket einmal etwas anderes als Strände und Palmen sehen möchte, der sollte den Schmetterlingsgarten in Phuket Town besuchen: Zwischen den farbenfrohen, exotischen Pflanzen fliegen tausende von bunten Schmetterlingen, die sich sogar füttern lassen - bevorzugt mit Honig oder Bananenmus. Im Norden der Insel wird es ruhiger, die palmengesäumten Strände einsamer. Hier findet auch noch 'normales' thailändisches Leben statt.
Hilfe nach der Tsunami-Katastrophe: die 'Beluga School for Life'
Rund 20 Autominuten entfernt von der Urlaubsregion Khao Lak liegt inmitten eines grünen Tals die 'Beluga School for Life'. Der Deutsche Reeder Niels Stolberg gründete das Direkthilfe-Projekt nach der Tsunami-Katastrophe von 2004. Anfangs nur als Schule für Waisenkinder gedacht, ist es inzwischen zu einer Dorfgemeinschaft zusammen gewachsen, in der auch Pädagogen und Sozialbetreuer, Farmer und Fischer leben. Rund 150 Kinder haben hier ein neues Zuhause gefunden, gehen in den Kindergarten und zur Schule - und können u. a. im angeschlossenen Hotelkomplex eine Ausbildung machen. 18 Pavillons bilden das Herzstück des Gästebereichs; alle touristischen Einnahmen fließen zu 100 Prozent in das Hilfsprojekt.
Mangrovendickicht und James-Bond-Felsen
Mit einer traditionellen Dschunke machen Tamina Kallert und Martin Klug einen Ausflug durch die Bucht von Phang Nga - einer einzigartigen Naturschönheit mit kleinen Inseln bei Krabi, Stelzendörfern und einem Labyrinth von bizarren, steilen Kalkfelsen. Die Natur der Bucht ist durch Mangrovenwälder geprägt. Die riesigen Bäume wachsen auf salzhaltigem Boden und sind durch ihre Stütz- und Luftwurzeln erkennbar. Nicht fehlen darf eine Tour zum berühmten 'James-Bond-Felsen': Roger Moore hat Khao Tapu, den 'Nagelberg', in seinem Film 'Der Mann mit dem goldenen Colt' zu einer Weltattraktion gemacht.
Mit dem Elefanten durch den Dschungel
Zu einem einzigartigen Erlebnis gehört der Ritt auf einem Elefanten. Tamina Kallert unternimmt diese besondere Dschungeltour mit ihrem Reiseführer Martin Klug, der ihr die Rolle des Mahuts, des Elefantenführers, erklärt: Der Führer, und oftmals auch Eigentümer des Elefanten, übernimmt ein Tier, wenn es noch sehr jung ist. Ab dann bilden sie eine Gemeinschaft und sind oft über Jahrzehnte miteinander verbunden.

April 2011
Sa 23.04. 00:00 00:35 arte - Phuket  - Spielfilm
Jin (Lim Soo Jung) ist eine berühmte koreanische Schauspielerin. Sie nutzt die kurze Pause während unaufhörlicher Dreharbeiten, um ein paar Tage Urlaub in einem Hotel in Phuket zu verbringen. Doch auch vor Ort findet sie keine Ruhe: Ihre Agentur bombardiert sie mit Anrufen und vor dem Hotel wird sie von Scharen einheimischer Fans belagert. Völlig unerwartet findet sie einen Verbündeten in Pong (Sorapong Chatree), dem Limousinen-Chauffeur des Hotels, der sie auf der Insel herumfährt. Obwohl sie aus völlig verschiedenen Verhältnissen stammen und nur in gebrochenem Englisch miteinander reden können, verbindet sie eine starke Gemeinsamkeit: Beide können sich noch gut erinnern, wie Phuket 20 Jahre zuvor aussah. Dieses Phuket ist aber verschwunden und existiert nur noch in ihrer Erinnerung.
Mai 2011
Di, 22.05. 14:15 15:00 HR - Schatzsuche in Asien - Das alte Goldland Srivijaya
Ein versunkenes, goldenes Reich - davon erzählen die Mythen Südostasiens. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts entdeckte ein Forscher, dass das legendäre Imperium tatsächlich existiert hat. Sein Name: 'Srivijaya' - 'Strahlender Sieg'. Zwischen dem 7. und 13. Jahrhundert beherrschte es die Straße von Malakka und damit den Seeweg zwischen China und Afrika. Auf der Suche nach diesem Reich begleitet der Film zwei Wissenschaftler durch Thailands Geschichte. Vor der Küste Indonesiens wurden drei Schiffe gefunden. Alle gehören in die Epoche Srivijayas und belegen erstmals den Direkthandel zwischen Asien und Arabien. Der Hamburger Wissenschaftstaucher Fred Dobberphul war an der Entdeckung aller drei Wracks beteiligt. Der Film zeigt die Funde aus dem Cirebon-Wrack aus der Zeit der chinesischen Fünf Dynastien. Die verschifften Güter zeugen von unermesslichem Reichtum. Doch wo residierten die Herrscher Srivijayas? Der Kieler Historiker Hermann Kulke geht dieser Frage nach. Der Film folgt ihm auf seine Expedition ins Landesinnere Sumatras, auf der Suche nach dem Gold Srivijayas. Versunken im Dschungel liegen die Ruinen von Muara Jambi. Das Volk der Minangkabau betrachtet sich als Nachfahre dieses Königshofes und Bewahrer der uralten Kampftechnik 'Silek Tuo'. Sie soll vom Adel Srivijayas ausgeübt worden sein. Der Film unternimmt eine abenteuerliche Fahrt ins Hochland. Dann führt die Reise weiter nach Südthailand. Hier sind noch Tempel der buddhistischen Srivijaya-Epoche erhalten. Ihre Existenz gab der Wissenschaft lange Zeit Rätsel auf. Wo sollte man das Zentrum Srivijayas lokalisieren? Anhand von Inschriften löst der Wissenschaftler die entscheidende Frage: War Srivijaya ein Städtebund, eine mächtige 'Hanse' des Ostens?
Juni 2011
Mo, 13.06. 15:30 16:15 3sat - Unterwegs in Bangkok - Wolkenkratzer, Garküchen und Rikschas
Die thailändische Millionenstadt Bangkok ist nicht nur das Mekka aller Rucksacktouristen, sondern auch Traumdestination für Liebhaber von pulsierenden Städten. Bangkok bietet luxuriöse 5 Sterne Hotels, sensationelles Essen und eine unvergleichbare Gastfreundlichkeit. Wasiliki Goutziomitros ist für 'unterwegs' in Bangkok. Mit einer traditionellen Fahrradrikscha macht die Moderatorin eine Besichtigungstour. Begleitet wird sie dabei von der jungen Thailänderin Tippi: Diese moderierte im thailändischen Fernsehen eine eigene Reisesendung und betreibt nun eine Internetseite für Touristen. Zusammen mit ihr besucht Wasiliki ein Kino und lernt dort, dass man vor jedem Film zur Königshymne aufstehen muss, wenn man keine Gefängnisstrafe riskieren will. Später trifft die Moderatorin Gabrielle von Reding. Die junge Frau hängte vor ein paar Jahren ihren Job in der Luxushotellerie in Thailand an den Nagel, um sich ganz den thailändischen Waisenkindern zu widmen. Am Stadtrand von Bangkok betreibt die Thai-Schweizerin ein Waisenhaus, das Straßenkindern ein neues Zuhause gibt. Nach einer Lektion im Thaiboxen in einem traditionellen Boxcamp, lernt Wasiliki Goutziomitros einen Schuhmacher kennen, der eine ganz spezielle Beziehung zum thailändischen König hat: Er durfte die königlichen Schuhe reparieren, behielt die Sohlen, rahmte sie ein und kann es noch heute kaum fassen, dass er seinem geliebten König dienen durfte. Zum Schluss ihrer Reise hat die Moderatorin eine kleine Audienz bei einem Mitglied des Königshauses: Sie darf bei einer Festivität der Tochter des Kronprinzen mit dabei sein. Näher kommt man dem Königshaus kaum.
Juli 2011

Mo, 04.07. 12:10 14:15 Kabel1 Mein neues Leben Serie/Doku-Soap Auswandern
Phoo und Jürgen Füller suchen Unterstützung für ihr Hotel-Resort im Norden Thailands

So, 30.07. 18:45 19:15 EinsExtra - Altern im Paradies Vom Rentnerleben in Thailand
Pattaya, die Stadt des Nachtlebens und der Bars: Hier lernte Walter Trapp (78) seine neue Liebe, die junge Thailänderin Or kennen und lieben. So wie Or kommen Tausende von Mädchen aus dem Norden nach Pattaya. Sie wollen einen Mann kennen lernen, mit dem sie zusammen leben können. Walter Trapp lebt schon seit über 20 Jahren in Thailand. Für seine junge Liebe Or verkaufte er sein Haus in Deutschland und baute für sie und ihre Großfamilie ein großes Haus in ihrem Heimatdorf. Der Rentner ist sich sicher: Wenn er einmal pflegebedürftig würde, wird Or ihn versorgen und pflegen.

August 2011
Sa, 28.08. 00:25 04:54 arte - KurzSchluss - Das Magazin
Ein junger Filmemacher liest aus dem Off einen Brief an seinen verstorbenen Onkel vor, dessen Leben er verfilmen möchte. Dabei erwähnt er den bevorstehenden Dreh, Einzelheiten aus der Vergangenheit seines Onkels und die Geschichte des Dorfes, das ihm als Kulisse dienen soll. Seine Erzählung entfaltet sich in langsamen Bildern, wie ein Geist schwebt die Kamera über den Dschungel, gleitet durch die Räume erst kürzlich verlassener Häuser des Dorfes Nabua, vorbei an unbeschäftigten Soldaten. Dabei werden auch die grauenvolle Ereignisse heraufbeschworen, die das kleine Dorf im Nordosten Thailands nahe der laotischen Grenze in der Zeit von 1960 bis 1980 erschütterten, als die thailändische Armee dort auf Kommunistenjagd ging.
September 2011
Mo, 26.09. 21:00 21:45 Phoenix - Mein Mekong - Von Laos nach Thailand Teil II
Der zweite Teil der Reise geht von den Mekong-Wasserfällen bei Khone über die Ruinen des großen Khmer-Monuments Wat Phu in Laos zum goldenen Tempel von Vientiane und dessen Mönchen, die auf sanfte Weise die Einparteien-Herrschaft von Laos überstehen. Eine rasende und hochgefährliche Fahrt mit hoch motorisierten Rennbooten führt zum Elefantenfestival von Hongsa, ein Passagierschiff manövriert durch die Stromschnellen und die Reise endet im Goldenen Dreieck, beim großen thailändischen Wasserfest 'Songkran' mit einem patschnassen Reporter.   
Oktober 2011
Fr, 08.10. 13:30 14:15 SWR - Thailands schönste Inseln - Ao Phang Nga
Es heißt, dass der 400 Quadratkilometer große Ao Phang Nga Nationalpark zu den schönsten und eindrucksvollsten Naturräumen der Welt gehört. Immerhin hat Hollywood diese Kulisse für 'James Bond' und Leonardo di Caprio benutzt. Eine Bilderbuch-Meereslandschaft, in der hunderte kleine und wenige größere Inseln als bizarr geformte und wild bewachsene Kalksteinkegel aus dem Wasser ragen. Einige sind bewohnt. So die Insel Panyi mit einem Fischerdorf auf Pfahlbauten; 'Chao-Le', Seezigeuner sind hier sesshaft geworden. Oder Ko Yao Noi, wo die 9.000 Einwohner von den Gummibaumplantagen leben. Tief in die Vergangenheit führt die Insel Khao Khian: 4.000 Jahre alte Felsmalereien geben Zeugnis vom Leben der Menschen in der Frühzeit.
November 2011
DO 10.11.2011 13:55 - auf und davon - Mein Auslandstagebuch - Christa - für die Liebe nach Thailand
In der Megacity Bangkok erlebt eine 24-jährige Deutsche ein Chaos der Gefühle. Vor fünf Jahren hat Chris den Thailänder Peter im Urlaub kennen gelernt und sich verliebt. Seitdem haben sie sich nicht gesehen, nur telefoniert oder Emails geschrieben. Jetzt will Chris herausfinden, ob Peter die große Liebe ist. Sie hofft auf eine gemeinsame Zukunft in Thailand.
Nach fünf Jahren sehen sie sich wieder. Sie zieht bei ihm ein und hofft, dass beide viel Zeit miteinander verbringen. Doch schon am zweiten Abend lädt er Freunde zum Kartenspielen ein. Weil die nur Thai sprechen, wird die Nacht für Chris einsam. Nach nur zwei Tagen in Thailand ist sie sich ihrer Gefühle für ihre Urlaubsliebe nicht mehr sicher. Doch Peters Verhalten ist nicht der einzige Grund, warum sich Chris unwohl fühlt. Am nächsten Morgen beichtet die 24-Jährige ein Geheimnis: Sie ist heimlich in einen anderen verliebt. Kurz bevor Chris nach Thailand geflogen ist, hat sie im Urlaub auf Malta Moses kennen gelernt. Sie will Moses wiedersehen und ruft ihn an. Er verspricht, zu ihr nach Thailand zu fliegen. Vier Tage später wartet Chris am Flughafen in Bangkok auf Moses. Eigentlich müsste er schon seit einer Stunde da sein. Hat sie sich leichtgläubig in eine neue Liebesgeschichte verrannt? Wird Chris in Asien glücklich?

DI 8.11. 21:00 EINS-PLUS  - betrifft Oma will nach Thailand 
Das Geld knapp, die Kinder weg, die Pflege schlecht. Viele Rentner können sich mit ihren Mini-Bezügen kein vernünftiges Altenheim in Deutschland leisten. Einige treffen eine radikale Entscheidung: Auf nach Thailand! Das Land lockt mit Luxusheimen zu Schnäppchen-Preisen. Lebensabend unter Palmen - klingt traumhaft. Aber ist es das auch? Für "betrifft" begleitet Autor Wolfgang Luck eine Rentnerin aus Buxtehude beim Umzug nach Thailand und erlebt mit, wie sie statt in einer Seniorenresidenz auf einer schlammigen Baustelle ankommt. Luck besucht auch eine Luxuseinrichtung, in der es sich deutsche Rentner richtig gut gehen lassen. Auch für alzheimerkranke Patienten aus Deutschland gibt es jetzt "Betreutes Wohnen" in Thailand. Viele Rentner können sich mit ihren Mini-Bezügen kein vernünftiges Altenheim in Deutschland leisten. Einige treffen eine radikale Entscheidung: Auf nach Thailand! Das Land lockt mit Luxusheimen zu Schnäppchen-Preisen. Lebensabend unter Palmen - klingt traumhaft. Aber ist es das auch? Für "betrifft" begleitet Autor Wolfgang Luck eine Rentnerin aus Buxtehude beim Umzug nach Thailand.

MI 9.11. 02:30 N24- Oh, mein Pattaya! Im Tollhaus von Thailand (Report / Dokumentation)
Pattaya, das Paradies vieler deutscher Männer an der Küste Thailands. Warm und billig, mit vielen Bars und leichten Mädchen. Wer nachts nicht alleine sein will, hat die Auswahl - Cash vorausgesetzt. Fünf Deutsche, für die Pattaya zur Heimat geworden ist: Torsten mit dem Massagesalon für seine Frau, Peter mit seinem gutgehenden Restaurant, Herbert mit seinem Hang für käufliche Mädchen, Hausverwalter und Hilfspolizist Jürgen und der österreichische Konsul Rudolf Hofer.

DO 10.11. 12:02 ZDFinfokanal - Muss denn Thailand Sünde sein... Die gute Fee von Pattaya (Reportage/Reisen/Urlaub/Touristik) 
Vor 33 Jahren ist Elfi Seitz am Golf von Thailand hängen geblieben. Ausgerechnet in Pattaya, einem Ort, der für Sextourismus berüchtigt ist. Elfi ist 64, umtriebig und laut. Elfi ist nicht nur Chefredakteurin, sie ist eine Charity-Lady, eine der handfesten Art.

DI 15.11. 00:30 SWR - Die Rückkehr der Sextouristen. Der Tsunami, die Armut und die Prostitution 
500.000 deutsche Männer fliegen pro Jahr für billigen Sex um die halbe Welt. Die meisten Sextouristen verschlägt es nach Thailand. Phuket ist eines der Hauptziele ihrer Sehnsüchte. Als im Dezember 2004 der Tsunami das Rotlichtviertel zerstörte, versprach die Inselverwaltung, von nun an auf "sanften Tourismus" zu setzen.
Der Filmemacher Wolfgang Luck hat sich mit seinem Kamerateam aufgemacht, um die "Kehrtwende" in Phuket zu beobachten. Was er dort "hautnah" erlebte, war der hemmungslose Wiederaufbau der Sexindustrie. Kaum waren die Leichen vom Strand geräumt, flogen die Sextouristen wieder ein. Menschenhändler haben die im Tsunami ums Leben gekommenen Prostituierten durch illegal ins Land geschleuste Barmädchen aus Vietnam und Kambodscha ersetzt.
Die jungen Frauen berichten offen über ihren trostlosen Alltag und ihren Umgang mit meist angetrunkenen deutschen Rentnern, und diese erzählen ohne jegliche Scheu, warum sie nichts dabei finden, Mädchen zu kaufen, die 40 Jahre jünger sind als sie selbst. Der Film zeigt auch, wie im Schlepptau dieses "Tourismus" Kinder in der Prostitution landen. Geschildert wird der Fall eines vorbestraften deutschen Kinderschänders, der in Pattaya verhaftet wird. In Deutschland kommt dieser Mann schließlich mit einer Bewährungsstrafe davon. Wegen Schlampereien im Prozess. Der Film taucht ein in ein trauriges Kapitel über Geschäfte mit billigen Gefühlen und Geschäfte mit verletzten Gefühlen. Und "betrifft" fragt nach der Mitverantwortung der deutschen Reiseindustrie für dieses florierende Business. 

DO 17.11. 16:00 HR - Trauminseln - Phuket
Noch bis in die siebziger Jahre war Phuket ein touristischer Geheimtipp: eine "Trauminsel" mit vielen stillen Buchten und langen Sandstränden. Auch wenn sich seitdem viel verändert hat, die landschaftliche Schönheit ist der Insel geblieben. Phuket liegt in der Andamanen-See vor der Südwestküste Thailands.
Die Insel mit 230.000 Einwohnern hat etwa die Größe des Stadtstaates Singapur. Der Film zeigt nicht nur die vielfältigen Landschaften, sondern vor allem die traditionellen Kulturen einer Bevölkerung, die aus verschiedenen Nationalitäten zusammengewachsen ist. Dazu gehört eines der spektakulärsten Feste der Welt, das so genannte Vegetarian Festival, das chinesische Ursprünge hat und bei dem sich Hunderte von ihren Göttern besessene Gläubige dicke Spieße und auch Gegenstände aus dem Alltag durch die Wangen und den Rücken bohren, um dann in Massenprozessionen durch die Stadt zu ziehen. Dazu gehört auch das buddhistische "Sart Thai"-Fest, wie auch das "Loy Rüa"-Ritual der Seenomaden vom Stamm der Chao-Le. Der Film zeigt ebenso die Kontraste, die das Bild von Phuket prägen: auf der einen Seite das touristische Patong, das "Pattaya Phukets", und auf der anderen Seite die einzigartige Felsenlandschaft der Phang Nga Bucht

DO 17.11. 20:15 ARD - Das Mädchen aus dem Regenwald (Deutschland, 2011)
Psychotherapeutin Dr. Julia Wagner praktiziert an einer internationalen Privatklinik in Bangkok. Dank ihres ausgezeichneten Rufes bittet der Polizeipräsident von Chantaburi sie bei einem kuriosen Fall um Hilfe. Julia soll sich um ein verwildertes, achtjähriges Mädchen kümmern, das am Fuße des Regenwaldes gefunden wurde. Niemand vermisst das traumatisierte Kind, das völlig verängstigt ist und anscheinend nicht einmal sprechen kann. Die schwierige Behandlung erweist sich für Julia als größte Herausforderung ihres bisherigen Berufslebens.

MO 21.11. 20:15 ZDF Kultur - Die Schönsten der Nacht - Transvestiten in Bangkok
Reportage Wie wichtig ist es für unsere Identität, dass wir Mann oder Frau sind? Was sind die Rollenklischees heute - und wie sahen sie vor 30 Jahren aus? Wie ist es, als Frau in einem Männerkörper zu leben - und umgekehrt? Und kann man beides sein, Mann und Frau, maskulin und feminin? Wenn es Nacht wird, schwärmen sie aus. Sie gelten als die schönsten und attraktivsten Frauen Bangkoks. Kaum einer merkt, dass die glitzernden "Schmetterlinge der Nacht" in Wirklichkeit Männer sind. Transvestiten haben eine lange Geschichte in der südostasiatischen Kultur. Im Theater, im Tanz - immer haben Männer die Frauenrolle übernommen. In Asiens Gesellschaften galt es als unschicklich, wenn Frauen sich öffentlich darstellten. Die Reportage folgt drei Männern, die im falschen Körper leben. Sie sind Grenzgänger zwischen den Geschlechtern, die nach ihrer Identität suchen. "Montage" bietet montags ab 20.15 Uhr fast vierstündige Reisen in ferne Glaxien unseres Alltags und in unentdeckte Themenwelten an..

MO 28.11. 16:00 HR - Im Luxuszug von Bangkok nach Laos (Reisebericht)
Nur einmal im Jahr fährt der berühmte Orient-Express von Bangkok durch den Nordosten Thailands in Richtung Laos. Das Team des ARD-Studios Singapur hat die Reise des Luxuszuges mit der Kamera begleitet, und es war dabei, als der Zug erstmals über den Mekong von Nong Khai hinüber nach Laos rollte - ein Stück Eisenbahngeschichte für Südostasien, dessen Länder entschlossen sind, durch den Ausbau ihrer Schienennetze näher zusammenzuwachsen. Entstanden ist eine unterhaltsame Reisereportage über das Abenteuer Zugreise im tropischen Teil Asiens, bei der es nicht immer ohne Überraschungen abgeht. So hat der überlange Luxuszug mit seinen zwei Speisewagen und einem Bar-Waggon mit massiven Verspätungen zu kämpfen, weil die Lokomotiven der Thailändischen Staatsbahn bisweilen zu schwach für den Monsterzug sind. Die Gäste nehmen es gelassen, wenn der Zug im Dschungel stehen bleibt. Es ist ja genug Wein und Champagner an Bord. ARD-Korrespondent Robert Hetkämper und sein Team fanden dazu viele bunte und informative Geschichten links und rechts des Schienenstranges: ein Elefantencamp in der alten thailändischen Königsstadt Ayuttaya, ein Fest mit selbst gebastelten Raketen, Bauten der alten Khmer-Kultur oder ein Konzert mit der eigenständigen Musik des "Isaan", des trockenen Landes des Nordostens. Zum Kontrast mit dem Luxus des Orientexpress reiste das Team auch mit einem lokalen Zug und porträtiert eine kleine Bahnstation, an der die ursprüngliche Eisenbahnromantik noch ganz lebendig ist. Vor allem durch diese Geschichten entsteht ein Porträt des "Isaan" und dessen Menschen, die in Thailands Politik eine immer größere Rolle spielen.

 

Anzeige
Isan Ferienhaus (Khon-Kaen)

Dezember 2011
FR 2.12. 14:30 3sat - unterwegs Nord-Thailand - Bergdörfer, Tempel und Elefanten
Der Norden Thailands fasziniert mit weiten Naturlandschaften, Regenwäldern, idyllischen Bergdörfern und wundervollen Tempeln. Damit hebt sich der Norden nicht nur stark von den Traumstränden des Südens ab, sondern auch vom quirligen und hastigen Bangkok.
Moderatorin Wasiliki Goutziomitros beginnt ihre Reise für die Reihe "unterwegs" in einem Zug, der sie von Bangkok direkt ins Herz von Nord-Thailand bringt: nach Chiang Mai.
In einem Außenquartier besucht sie eine Manufaktur, in der die bekannten Thai-Schirme nach alter Tradition von Hand zusammengestellt und kunstvoll bemalt werden. Weiter geht es zum Goldenen Dreieck. Dort treffen nicht nur die Flüsse Mekong und Ruak aufeinander - es ist auch der Grenzpunkt von Thailand, Laos und Burma. Letzte Station ist das Elefantencamp des deutschen Auswanderers Bodo Förster. Wasiliki Goutziomitros verbringt einen Tag mit Elefanten, beobachtet ihre Verhaltensweisen und macht einen Ausritt mit einem Bad im Bergsee als Höhepunkt.

FR 2.12. 15:30 MDR - Eisenbahn-Romantik Die letzten Dampfrösser von Burma 

SA 3.12. 18:05 N24 - Oh, mein Pattaya! Im Tollhaus von Thailand
 
Pattaya, das Paradies vieler deutscher Männer an der Küste Thailands. Warm und billig, mit vielen Bars und leichten Mädchen. Wer nachts nicht alleine sein will, hat die Auswahl - Cash vorausgesetzt. Fünf Deutsche, für die Pattaya zur Heimat geworden ist: Torsten mit dem Massagesalon für seine Frau, Peter mit seinem gutgehenden Restaurant, Herbert mit seinem Hang für käufliche Mädchen, Hausverwalter und Hilfspolizist Jürgen und der österreichische Konsul Rudolf Hofer.

Archiv Thailand Reiseberichte im deutschen Fernsehen

TV Sendungen & Filme zu Thailand der vergangenen Jahre 2005 - 2010


Thailand Reiseberichte im TV 2010   >  Thailand Reiseberichte im TV 2009    >  Thailand Reisereportagen im TV 2008
Thailand Dezember 2007 / Januar 2008 Reiseberichte Thailand, Bangkok, Phuket
Thailand September/Oktober 2007 Reiseberichte Thailand, Vietnam, Laos, Kambodscha
Thailand Juli/August 2007 Reiseberichte Nordthailand, Laos, Kambodscha im TV
Thailand April/Mai 2007 Südostasien Reiseberichte & Reisemagazine im Fernsehen
Thailand Februar/März 2007 Laos, Kambodscha, Thailand Reiseberichte im TV
Thailand Januar 2007/Dezember 2006 Südostasien Reiseberichte & Reisemagazine
Thailand November 2006 Südostasien Reiseberichte & Reisemagazine im Fernsehen  
Thailand September/Oktober 2006 Südostasien Reiseberichte & Reisemagazine
Thailand August 2006 Südostasien Reiseberichte & Reisemagazine im Fernsehen  
Thailand Juli/Juni 2006 Südostasien Reiseberichte im deutschen Fernsehen   
Thailand Mai/April 2006 Südostasien Reisemagazine im deutschen Fernsehen  
Thailand März 2006 Südostasien Reiseberichte & Reisemagazine im Fernsehen   
Thailand Februar 2006 Reiseberichte & Reisemagazine im deutschen Fernsehen
Thailand Januar 2006 Reisemagazine im deutschen Fernsehen
Thailand Dezember 2005 Südostasien Reiseberichte & Reisemagazine
Thailand November 2005 Reiseberichte & Reisemagazine im deutschen Fernsehen    
Thailand Oktober 2005 Südostasien Reiseberichte & Reisemagazine im Fernsehen
Thailand September 2005 Südostasien Reiseberichte im deutschen Fernsehen  
Thailand August 2005 Südostasien Reiseberichte & Filme im deutschen Fernsehen
Thailand Juni/Juli 2005 Reiseberichte & Reisemagazine im deutschen Fernsehen    
Thailand April/Mai 2005 Reiseberichte Vietnam, Laos, Kambodscha im Fernsehen

Informationen zu Thai TV Empfang in Europa

Thailändisches Fernsehen im Internet ( Thai Online TV )

Thailand Fernsehen Live TV (Thai-Web-TV, Thai TV Online Videos, Broadcast Webseiten thailändischer Fernsehsender)
Bild: Sender-Logo Thai-Tv3 - thailand television channel no 3
Bild: Sender-Logo Thai-Tv5 - thailand television channel no 5
Bild: Sender-Logo Thai-Tv7 - thailand television channel no 7

Thailändisches Fernsehen in Deutschland über Satellit

Neue Sendefrequenz von Thai TV in Europa , Eutelsat teilt hierzu die folgenden Übertragungsparametern mit:
Thai TV
 

Informationen zu Sat TV Empfang in Thailand

Fernsehempfang in Thailand über Satellit und Kabel

Außer "Deutscher Welle" (TV DWTV) kann man in Thailand momentan keine deutschsprachigen Programme empfangen. 

Es haben schon einige Leute probiert mit aus Europa mitgebrachten Satelliten Schüsseln und Receivern etwas zu empfangen, ohne nennenswerten Erfolg.

In Thailand gibt es 3 Möglichkeiten, vernünftige englischsprachige Programme zu empfangen:

Für das Pay Fernsehen über Satellit beträgt der Einrichtungspreis ca. 6000,- Baht inkl. Schüssel & Receiver.  In den Receiver wird eine Chipkarte gesteckt und es müssen monatlich Gebühren von bis zu 1700,- Baht für das "Goldpaket" bezahlt werden. 

Free Tv mit der eigenen Schüssel, man kann natürlich auch kostenloses Satelliten TV empfangen.
Die Schüssel muß dafür eine Größe von mindestens 180cm haben. Hoher Montageaufwand!
DWTV wird vom AsiaSat 2 ausgestrahlt, da der Satellit über ganz Asien ausstrahlt ist der Abstrahlwinkel sehr groß und das Signal nur sehr schwach. Man kann diese Riesenschüsseln in Thailand kaufen zum Preis von ca. 15000 - 30000,- Baht. Die teurere Version ist schwenkbar & programmierbar und man bekommt um die 200 Sender rein. Dabei sind Deutsche Welle, Star Movies, alle Thai Sender und auch sonst viel unverständliches aus Burma usw. sowie die herzzerreißenden Liebesgeschichten aus Indien. Keine monatlichen Kosten mehr. 

Kabelfernsehen gibt es in fast allen Städten und Touristenorten. Die Kabelgesellschaften benutzten die Technik und die Sender, die mit einer großen Schüssel frei zu empfangen sind. Die monatlichen Kosten sind gering, ca. 500 Baht und der Anschluss ist schon inklusive. 

 
Sie möchten über aktuelle Neuigkeiten zum Thema Thailand kostenlos informiert werden?
Tragen Sie einfach hier Ihre E-Mail ein um sich bei unserem Thailand Newsletter anzumelden. 

Ihre eMail Addresse :     Anmelden   Abmelden  

Wichtig: Um Missbrauch vorzubeugen erhalten Sie nach der Newsletter Anmeldung eine Email, in der Sie die Bestellung noch einmal bestätigen müssen!

 
 
Thailand Reise Magazin  >> Thailand Reiseberichte im Fernsehen + Thai TV in Europa
 

Thailand Links - THAILAND REISE Linkliste

•  Thailand Reise Magazin •  Bangkok Hotels •  Koh Samui Hotels •  Thailand Ferienhäuser •  Nordost Thailand

•   Sitemap •   Impressum •  Hotel Internetseiten Erstellung Letzel Media Webdesign Internetagentur Leipzig

Partner:    www.samui.de  www.hotels-samui.de  www.phuket-hotels.de   www.pattaya-hotels.de

© 2002-2014 THAILAND-TICKET.de  +++   Informationen und Fernsehsendungen zum Thema Thailand & Südostasien  +++

THAILAND TOURISTIK NEWS

Nachrichten vom